Nachrichten

Teasrer Mediathek EroeffnungEinen Ort zum Verweilen, an dem man in Ruhe lesen und lernen und eventuell auch recherchieren kann, kurzum: an dem man auch nach Schulschluss noch gerne bleibt. Das war der Wunsch vieler Schülerinnen und Schüler der BBS Ingelheim und dieser fehlte bisher an der Berufsbildenden Schule. Daher machte man sich im letzten Jahr Gedanken, wo in den Räumlichkeiten der Schule, die mit über 1.100 Schülern ohnehin aus allen Nähten platzt, ein solcher Ort entstehen könnte. Und man wurde fündig: Das wenig genutzte Schullabor bot ausreichend Platz und Fläche, um den Wunsch der Schulgemeinschaft zu ermöglichen. Zunächst musste das Labor zurückgebaut werden, ein kostspieliges Unterfangen, das glücklicherweise finanziell vom Kreis übernommen wurde. Danach waren die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule I Holztechnik unter der Leitung Ihres Fachlehrers, Herr Ostermann, am Zug. Die Klasse machte das Unterfangen „Mediathek“ zu ihrem Projekt und nahm sämtliche Schritte des Umbaus, von der Planung, der Farbauswahl, dem Einkauf der Materialien und der handwerklichen Umsetzung selbst in die Hand.

FSMasch D HUETTE 2018Die Schüler der Fachschule Maschinentechnik (FS Masch 17) besuchten am 18.04.2018 in Begleitung Ihrer Fachlehrer, Frau Dupont und Herrn Engelberts, die Dillinger Hütte, ein Hüttenwerk im Saarland.
Dort konnte der Weg vom Rohstoff Eisenerz bis hin zum gewalzten Blech mit allen Sinnen verfolgt werden.
Ein ehemaliger Ingenieur zeigte und erläuterte den interessierten Schülern und Lehrern ca. 2,5 Stunden die einzelnen Bereiche der Hütte.
Besonders beeindruckend waren dabei der Abstich am Hochofen mit flüssigem Roheisen und Schlackestrom begleitet von intensivem Geruch nach Schwefelverbindungen und das Walzen einer noch rotglühenden Bramme zu einem Blech unter Einwirkung enormer Kräfte sowie heftiger Geräuschkulisse und großer Wärme.
Mit diesen starken Eindrücken und und um viele Informationen reicher kehrte die Klasse am Abend nach Ingelheim zurück.

teaser MatheOly 18In drei Runden mussten die Schülerinnen und Schüler der drei teilnehmenden Klassen (BF1 HW 17a, BF1 HW 17b und BF1 GT 17m) ihr Kopfrechentalent unter Beweis stellen, dass die Köpfe nur so rauchten.
Das Thema der Olympiade war die Anwendung des Euklidische Algorithmus zur Bestimmung des ggT ohne Zuhilfenahme des Taschenrechners. Nach einer kurzen Begrüßung und der Erläuterung der Regeln, ging es auch schon mit der ersten Runde los. Alle Teilnehmer hatten 10 Minuten Zeit, um die vor ihnen liegenden Aufgaben zu bearbeiten. In der zweiten und dritten Runde wurde die Zeit dann verkürzt. Im Vorfeld hatten die Klassen jeweils 6 Athleten ausgewählt, die für sie antreten sollten. Der Rest der Klasse konnte für die eigenen Athleten Bonuspunkte erspielen und auch Schnelligkeit wurde mit einem Zeitbonus belohnt. Am Ende der ersten und zweiten Runde schieden jeweils 6 Athleten aus, konnten ihre Klasse aber weiterhin durch das Erspielen von Bonuspunkten unterstützen.

Miche teaser 2018Die Kfz-Mechatroniker zu Besuch bei Michelin

Mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Woikowsky, absolvierten die KFZ-Mechatroniker der Grundstufe (KM17a und KM17b) auch in diesem Jahr eine Werksbesichtigung bei der Firma Michelin in Bad Kreuznach.

Zu Beginn wurden die Schüler mit der Historie der Firma Michelin vertraut gemacht.
Anschließend erfolgte ein Besuch der Lehrwerkstatt und nun konnten die Schüler den Aufbau eines Reifens unter die Lupe nehmen.

Feier kfZ 2018 teaserDie BBS Ingelheim entlässt Kfz-Mechatroniker in Feierstunde
Ingelheim, 31.01.2018 (BBS Ingelheim): In Anwesenheit zahlreicher Familienmitglieder der frischgebackenen Gesellen, vielen Betriebsinhabern bzw. Vertretern der Ausbildungsbetriebe und der Handwerkskammer Rheinhessen wurden die Gesellenbriefe in einer atmosphärisch gelungenen und passenden Freisprechungsfeier übergeben.

Zum Auftakt fasste der Schulleiter der BBS Ingelheim, Herr Fluche, zusammen, dass der Beruf trotz Skandalen (Dieselabgasskandal, Affenversuche) in einem innovativen Berufsfeld angesiedelt ist, der auch zukünftig durch Technologiewandel und die bereits genannte Innovationsfreude spannend bleiben wird.